• "Reiten heißt nicht vor Publikum nach Erfolgen haschen! Reiten ist der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit und heißt, das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit!" Nuno Oliveira
  • „Das Wissen um die wahre Natur der Pferde ist die erste Grundlage der Reitkunst und jeder Reiter muss daraus sein Hauptfach machen.“ Francois Robichon de la Gueriniere
  • 1
  • 2

Worum geht es...

„Das Wissen um die wahre Natur der Pferde ist die erste Grundlage der Reitkunst und jeder Reiter muss daraus sein Hauptfach machen.“ Francois Robichon de la Gueriniere

 

Equisthethik ist ein vielschichtiges, stets situativ ausgerichtetes Reit- und Unterrichtskonzept. Hierfür haben wir diverse Lehr- und Denkansätze, nicht nur aus der Reiterei, zusammengeführt,  überarbeitet und  weiterentwickelt und eine eigene Herangehensweise erarbeitet. So sind z.B. die klassische Reitlehre, die Franklin- Methode ® aber auch philosophische und psychologische Aspekte ein wichtiger Bestandteil. 

Warum? 

Aus Leidenschaft - Unserer Leidenschaft für das Pferd, das Lernen und Lehren und der Suche nach tieferen Zusammenhängen. Aus tiefer Überzeugung  wollen wir Pferd-Mensch-Paare inspirieren und begeistern, damit sie zu einem echten Team zusammenwachsen. 

Auch wir haben hierfür das Rad nicht neu erfunden, aber so oft wurde uns gesagt, "jetzt hab ichs verstanden"- jetzt hab ichs gespürt"...

Warum also nicht einen eigenen Rahmen schaffen, in dem wir unser Ziel Reiter und Pferd durch echtes Verständnis und Wissen von Zusammenhängen so zusammenführen, dass sie ihre individuellen Ziele erreichen können? So haben wir Equisthethik erschaffen und freuen uns über jeden, der Interesse hat, dazu zu lernen, egal ob Freizeitreiter oder Berufsreiter. Egal ob in einem unserer Kurse oder Workshops oder im Rahmen unseres Ausbildungsprogramms zum equisthethik-trainer oder equisthethik-expert.

Equisthethik schafft Raum und Zeit für die Entfaltung von Körpergefühl und -beherrschung und stellt dabei das physische und psychische Wohl von Pferd und Mensch in den Vordergrund. 

Ethische Grundwerte im Umgang mit Mensch und Pferd und eine stets positive Lernsituation sorgen für ein lösungsorientiertes Arbeiten. Eine wertschätzende Geisteshaltung und Achtsamkeit liegen der gesamten Arbeitsweise zugrunde -

                                                                                    mit Mut, Bescheidenheit und Respekt zur Einheit von Mensch und Pferd.