• "Reiten heißt nicht vor Publikum nach Erfolgen haschen! Reiten ist der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit und heißt, das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit!" Nuno Oliveira
  • „Das Wissen um die wahre Natur der Pferde ist die erste Grundlage der Reitkunst und jeder Reiter muss daraus sein Hauptfach machen.“ Francois Robichon de la Gueriniere
  • 1
  • 2

Pferd

"Reiten heißt nicht vor Publikum nach Erfolgen haschen! Reiten ist der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit und heißt, das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit!" Nuno Oliveira

 

Um ein Pferd aus zu bilden benötigt man Wissen, Einfühlungsvermögen und eine gute Wahrnehmung seiner selbst und seines Umfeldes. Egal, was das Pferd schon kann oder noch nicht kann, es stellt sich immer die Frage nach dem individuell angepassten Weg, wie bringt man das Pferd dazu freudig und interessiert zu glauben.

Mit Geschick und Gefühl, dem richtigen Timing in meiner Aktion und Reaktion sowie dem eingesetzten Lob. Viele Reiter loben ihr Pferd, nachdem es etwas richtig gemacht hat. Warum nicht schon den Versuch des Pferdes es richtig zu machen? Wenn ein Pferd etwas richtig machen will, es aber noch nicht kann, ist meine Aufgabe dies zu erkennen und das Pferd entsprechend in seinem Tun zu unterstützen. Dazu gehört die eigene Wachsamkeit- hat mein Pferd schon etwas gelernt, von dem ich nicht wollte, dass es das lernt? Dann habe ich den Moment verpasst, als mein Pferd konzentrierter war als ich selbst.

Wir haben über 20Jahre Erfahrung in der Ausbildung von Pferden. Und hier geht es nicht um große Turnierkarrieren, sondern um das mentale und körperliche Wohlbefinden, welches bei vielen Pferden selbstverständlich über das Erbringen von körperlicher und geistiger Anstrengung nachhaltig verbessert werden kann.

Sportliche Erfolge sind leider nicht immer das Ergebnis von sinnvoller, nachhaltiger Ausbildung. Unser Ziel ist entweder ein sportlicher Erfolg, der sich an eine gute Ausbildung von Reiter und Pferd Ausbildung anschließt oder einfach nur der persönliche Erfolg einer entspannten, gut funktionierenden Beziehung zu seinem Pferd.

Verständnis - Freude - Stolz

In einer vertrauensvollen Atmosphäre erlebt das Pferd eine Zusammenarbeit mit dem Menschen, in dem es als Individuum mit seinen körperlichen, psychischen wie mentalen Fähigkeiten und Erfahrungen im Zentrum der Bemühungen steht.

Nicht reines Erlernen sondern wahres Erfahren steht hier für das Pferd im Mittelpunkt. So erfährt es, wie es sich für die Arbeit mit dem Menschen am effektivsten und mit dem größtmöglichen Wohlfühlfaktor einbringen kann und gelangt damit zu Zufriedenheit, Lockerheit und Leistungsbereitschaft. 

 

Pferd

Jungpferd

Denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…. Hermann Hesse Wir gehen bei jedem Pferd individuell auf die körperlichen wie psychischen Read More

erwachsenes Pferd

„Mit den Schwächen unserer Pferde müssen wir geduldig sein, so lange, bis sie Schritt für Schritt dahin kommen, unsere Anforderungen Read More

"Problempferd"

"Pferde lügen nie und haben auch niemals ein materielles Denken. Sie leben in der Gegenwart, haben aus der Vergangenheit gelernt Read More
  • 1