• "Reiten heißt nicht vor Publikum nach Erfolgen haschen! Reiten ist der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit und heißt, das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit!" Nuno Oliveira
  • „Das Wissen um die wahre Natur der Pferde ist die erste Grundlage der Reitkunst und jeder Reiter muss daraus sein Hauptfach machen.“ Francois Robichon de la Gueriniere
  • 1
  • 2

Jungpferd

Denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…. Hermann Hesse

 

Wir gehen bei jedem Pferd individuell auf die körperlichen wie psychischen Thematiken ein und geben ihm die nötige Zeit um ehrlich verstehen zu können. Unser Ziel dabei ist es, dass sich jedes Pferd entfalten kann und ein natürliches, gesundes Selbstbewusstsein erlangt und sich die Freude an der Arbeit mit dem Menschen verstärkt bzw. entdeckt wird. Diese Entwicklung basiert unserer Meinung nach auf gegenseitigem Vertrauen, Respekt, Verständnis sowie Klarheit und Neugier. Mit ein bezogen wird zu jedem Zeitpunkt welche körperlichen und geistigen Fähigkeiten das Pferd besitzt und welche Aufgaben somit ggf, einfacher zu bewältigen sind und welche einen längeren Übungsweg erfordern.

Das Erlangen eines guten Gleichgewichts und somit die Möglichkeit den eigenen Körper unter dem Reiter optimal zu nutzen, um sich wohl zu fühlen und gesund zu bleiben steht dabei im Fokus. Die positive Entwicklung von körperlicher wie geistiger Flexibilität sehen wir zusätzlich in der abwechslungsreichen Gestaltung der Arbeit. 

Unser Ziel sind fein reagierende Pferde, die Freude mit ihrem Reiter haben, verstehen was wir von ihnen wollen und dadurch ihren Geist bewahren.